Christ My Song-Logo
Hymn score of: Wenn meine letzte Stunde schlägt - Christus hat dem Tode die Macht genommen (Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Christ My Song - 148

Wenn meine letzte Stunde schlägt - Christus hat dem Tode die Macht genommen (Carl Johann Philipp Spitta/Johannes Thomas Rüegg)

Christus hat dem Tode die Macht genommen.

1. Wenn meine letzte Stunde schlägt,
  mein Herz hört auf zu schlagen,
wenn man ins stille Grab mich legt
  nach all den lauten Tagen:
was wär ich dann, was hätt ich dann,
wär mir die Tür nicht aufgetan
  zum selgen Himmelreiche?

2. Wie flieht der eitlen Freuden Schwarm,
  wenn sich der Tod lässt schauen!
Sie überlassen, schwach und arm,
  den Menschen seinem Grauen.
Das Blendwerk ird'scher Eitelkeit
verschwindet vor der Wirklichkeit
  im Angesicht des Todes.

3. In unverhüllter Schreckgestalt
  tritt vor uns unsre Sünde,
und von den Augen fällt alsbald
  der Selbstverblendung Binde;
wir sind dann ganz auf uns beschränkt,
und alles in und an uns lenkt
  den Blick auf unser Elend.

4. Wenn du dann nicht mein eigen bist
  in meiner letzten Stunde,
wenn du dann nicht, Herr Jesus Christ,
  mich labst mit froher Kunde,
dass du für den, der an dich glaubt,
dem Tode seine Macht geraubt,
  so muss ich ja verzagen.

5. Nun aber, weil du mein, ich dein,
  kann ich getrost entschlafen,
dein heiliges Verdienst ist mein,
  schützt mich vor allen Strafen;
du hast ja meinen Tod gebüßt,
und dadurch meinen Tod versüßt
  zu einem selgen Heimgang.

6. Drum bei dem letzten Glockenklang
  sei du mir, Herr, zur Seite,
und gib mir bei dem Todesgang
  dein freundliches Geleite;
damit die letzte Erdennot
nicht eine Krankheit sei zum Tod,
  vielmehr zum ewgen Leben.

Carl Johann Philipp Spitta, Psalter und Harfe, 154-155.

            PDF - Midi